110 g Mehl
90 g Butter
50 g Zucker
25 g Mandeln
40 g Kakao
1 Eigelb
Salz

4 EL Lingonsylt

ALTERNATIV
Funktioniert auch super mit
4 EL Svart Vinbärssylt oder
4 EL Drottnngsylt

  1. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten.
  2. Aus dem Teig Rollen formen die einen Durchmesser von ca. 2 cm haben. Die Rollen auf einem Teller platzieren und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Die Teigrollen dann herausholen und in ca. ½ cm breite Scheiben schneiden. Aus jeder Scheibe eine Kugel formen und diese auf ein Backblech setzen. Dabei zwischen den Plätzchen guten Abstand halten, da diese beim Backen breiter werden.
  4. Wenn der komplette Teig zu Kugeln geformt ist, einen Kochlöffel mit rundem Stiel zur Hand nehmen, bemehlen und damit Mulden in die Kugeln drücken. Dabei vorsichtig vorgehen damit der Teig nicht reist.
  5. Die Plätzchen dann bei 175°C ca. 10 Minuten backen, bis sie leicht goldgelb sind.
  6. Währen des Backens könnt ihr schon die Füllung vorbereiten. Dafür einen Spritzbeutel nehmen und die Sylt einfüllen. Alternativ könnt ihr einen Gefrierbeutel nehmen, die Sylt dort einfüllen und dann eine Ecke abschneiden und den Gefrierbeutel als Spritzbeutel nutzen.
  7. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und die Sylt in die Mulden der noch warmen Plätzchen füllen. Die Plätzchen dann abkühlen und am besten über Nacht trocknen lassen. Dann genießen oder in eine Dose geben und nach und nach genießen.